Die neue Messe für Eventplaner und  Marketingprofis
22.–23.01.2020
Stadthalle Bielefeld
left

Programm Donnerstag, 23. 01.

EVENT.Knowledge-Bühne 15:45 Uhr
„Lost in Social Media? – Wie kann ich junge Zielgruppen für Live-Kommunikation begeistern.

Junge Zielgruppen werden immer digitaler. Sind heute „Digital Immigrants“ der Generation X die Entscheider im Unternehmen, so werden zukünftig „Digital Natives“ der Generationen Y und zunehmend Z, die „Milleniens“ als Zielgruppen immer bedeutsamer. Für sie ist die digitale Welt ihr Lebensumfeld von klein an. Der Besuch von Messen und Events wird vor allem im Businessbereich aber auch im Freizeitbereich nicht zuletzt aus ökologischen Gründen zunehmend hinterfragt. Lösen virtuelle Formate in den sozialen Medien die persönliche Begegnung in Zukunft ab? Sicher nicht! Der „Zauber“ der Live Communication entsteht auch im digitalen Zeitalter durch die außergewöhnliche Markeninszenierung, die einzigartigen Erlebnisse, die auf Events und Messen für Kunden entstehen. Aber, um junge Zielgruppen für die Live Communication zu begeistern sind neue Wege zu gehen: Innovative Formate der Live Communication müssen entwickelt, neue Ansprachewege gefunden und zielgruppenfokussierte Erlebnisse kreativ gestaltet werden. Wie das geht? Wege dahin und erste Erfahrungen werden im Vortrag dargestellt.

Zur Referentin:

Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz.

Seit 25 Jahren betreibt sie zu Event- und Messemarketing, Tourismus, Handel und persönlichem Verkauf sowie Unternehmensgründung und -nachfolge intensive Forschungsarbeit, führt repräsentative Marktstudien durch und berät Unternehmen.

Seit 2005 wird der erste universitäre MBA “Live Kommunikation/Eventmarketing” als Weiterbildungsstudiengang an der TU Chemnitz unter ihrer Leitung angeboten. 2015 kam der Bachelorstudiengang Event- und Messemanagement hinzu. Die von ihr initiierte wissenschaftliche Konferenz „Eventforschung“ erlebte 2019 bereits ihre 11. Auflage. Weiterhin ist sie Leiterin des MBA-Studiengangs „Customer Relationship Management“.

Zurück zum Programm